Neues Miteinander

Neues Miteinander
in Zeiten von COVID-19

Kontaktbeschränkungen, Maskenpflicht, Homeoffice: Das Coronavirus stellt unseren Alltag auf den Kopf. Der Zusammenhang zwischen Naturausbeutung und neuen Krankheitserregern wird in seiner vollen Konsequenz sichtbar. Gleichzeitig treibt die Pandemie neue Gestaltungsmöglichkeiten voran – und so konnte die Umwelt in mancherlei Hinsicht aufatmen, so auch in punkto CO2-Belastung.

Inmitten dieser Zeit im Wandel lernten sich bei der Gestalterbank im Rahmen der Fusion Kolleginnen und Kollegen auf neue Art und Weise kennen. Und gemeinsam fanden wir in diesem „Neuen Miteinander“ auch innovative Banking-Möglichkeiten für unsere Mitglieder und Kunden.

Persönlich
z.B. Termine vor Ort unter Einhaltung der Corona-Verordnungen

Digital-Persönlich
z.B. Videokonferenzen und Telefontermine

Digital
z.B. Online-Banking


Nachgefragt:
Was sagen unsere Zukunftsgestalter zum „Neuen Miteinander“?

Die Möglichkeit des „Flexiblen Arbeitens“ sowohl in der Bank und im Homeoffice hat es uns in der Firmenkundenbank ermöglicht, gut durch die Corona Krise zu kommen. Wir waren so jederzeit in der Lage, unseren Firmenkunden durch die Pandemie zu helfenn, indem wir digital oder auch persönlich Corona-Hilfsdarlehen bearbeitet haben.

Thomas Seitz
Firmenkunden

Homeoffice, Web-Konferenzen oder auch digitale Kundenberatungen sind nicht nur nachhaltig, sparen Zeit und CO2, sondern schützen vor allem auch die Gesundheit eines jeden Einzelnen, was gerade in der heutigen Zeit mehr als alles andere zählt.

Andrea Martin
Vorstandssekretatriat & externe Unternehmenskommunikation

Ich erlebe zum Teil deutliche Effizienzgewinne und bekomme tolle Feedbacks von Kunden, die ebenfalls die Vorteile zu schätzen wissen. Gleichwohl ersetzt das „neue Miteinander“ keinesfalls das persönliche Gespräch. In der „Nach-Corona-Zeit“ wird diese Art der Kommunikation eine ideale Ergänzung – teilweise aber auch eine sinnvolle Alternative – zu den Präsenzterminen sein.

Markus Stiepermann
Private Banking & Vermögensmanagement

Wir haben uns von Anfang an vorgenommen, aus der Corona-Krise zu lernen und wenn möglich keine Notlösungen zu suchen, sondern neue Standards zu erarbeiten. Dies ist uns gut gelungen. Es ist wirklich begeisternd zu erleben, wie viele Kundenberatungen und Serviceanfragen zwischenzeitlich telefonisch oder durch Online-Beratungen durchgeführt werden. Vor allem, weil sich viele dieser Kunden bis vor Kurzem noch nicht vorstellen konnten, Service und/oder Beratung online in Anspruch zu nehmen.

Thomas Huber
Privatkunden

Der Einsatz von Videokonferenzen hat in der Coronazeit für ein Umdenken bzgl. der Präsenzerfordernis in meinen Teams gesorgt. Die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten und trotzdem an den wichtigen Teammeetings teilzunehmen, hat die Art der

Meetings positiv verändert: Meetings mit klarer, vorher bekannter Agenda, alle arbeiten gemeinsam an den Ergebnissen mit, zielorientierter in kürzerer Zeit und das in der Regel bei einer positiven und angenehmen Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus entfallen Rüst- und Wegezeiten.

Christian Weiß
IT & Zahlungssysteme Operations
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Miteinander kommunizieren via Web-Konferenz ist bereits in meinen Alltag voll integriert. Ich fühle mich bei den meisten Themen damit auch wohl; manchmal fehlt mir aber die emotionale Nähe. Trotzdem schätze ich die Flexibilität und Effizienz der Online-Möglichkeiten.

Thomas Bader
Unternehmensentwicklung

Die Möglichkeit zum Homeoffice hat meinen Arbeitsalltag positiv verändert und gestaltet ihn deutlich effizienter. Natürlich ist die persönliche Nähe zu den Kollegen & Netzwerkpartnern weiterhin wichtig, dennoch hat uns dieses Jahr gezeigt, dass man sich trotz persönlicher Entfernung über digitale Wege sehr nah und vor allem erfolgreich sein kann.

Liza Kirchberg
Sustainability Manager

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sehr effizient von zuhause aus arbeiten kann und Besprechungen auch online möglich und kommunikativ sind. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ist es positiv, dass man sich den täglichen Fahrweg zur Arbeit sparen kann. Jedoch wurde mir auch bewusst, dass der persönliche Austausch in manchen Belangen weiterhin wichtig ist. Dies ist aber kein Grund für mich, die Digitalisierung nicht weiter voran zu bringen.

Alina Bähr
Firmenkunden

Wenn man der Pandemie etwas Positives abgewinnen kann, dann, dass Sie uns gezeigt hat, dass produktives und effizientes Arbeiten auch dezentral möglich ist und auch in Zukunft eine gute Option darstellt.

Nicolas Panter
Zahlungsverkehr

Ich empfinde das Homeoffice als positiven Beitrag zur Work-Life-Balance. Dadurch, dass wir als Gestalterbank bereits vor der Corona-Krise die Möglichkeiten für ortsunabhängiges Arbeiten geschaffen haben, war der Schritt nicht schwer. Die täglichen virtuellen Meetings sind mittlerweile zum Alltag geworden – ein Gefühl von Nähe zu den Kolleg*innen ist dadurch immer gegeben. Sich mal wieder von Angesicht zu Angesicht in größerer Runde gegenüberzusitzen, wäre aber auch mal wieder schön.

Dominic Spinner
Online-Marketing
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5